Dämm-Matte an die Motorhaube anbringen

 

 

Montageanleitung Dämm-Matten für die Motorhaube

1: Klebefläche bestimmen

Klebeseite

Typ 1: Die Klebefläche ist die hellgraue Schaumstoffseite, die schwarz beflockte Seite zeigt zum Motorraum.
Typ 2: Die Klebefläche ist die glatte Seite, die Seite mit dem „Waffeleisen“-Muster zeigt zum Motorraum.
Typ 3: Die Klebefläche ist die hellere, glatte Seite, die Seite mit der Musterprägung zeigt zum Motorraum.

 

2. Hinweise zur optimalen Arbeitsweise

  • Wählen Sie einen windgeschützten und hellen Arbeitsplatz. Der Sprühkleber und oder das Reinigungs-Spray können im Freien durch den Luftzug nicht optimal verteilt werden.
  • Legen Sie alle notwendigen Arbeitsmittel vor Beginn in Reichweite des Arbeitsplatzes ab. Denn sobald der Kleber aufgetragen ist, muss die Dämm-Matte schnell angebracht werden.
  • Achten Sie darauf, dass die Klebefläche nach der Reinigung keine Rückstände der alten Dämmung aufweist und vollständig trocken, öl- und fettfrei ist. Eine verunreinigte Klebefläche führt dazu, dass die neu verklebte Matte gar nicht hält oder sich schon nach kurzer Zeit wieder ablöst.

 

3. Vorbereitung der Klebefläche

Bild_01

Wir empfehlen Ihnen, vor dem Beginn den Motorraum großflächig mit einer Plane oder einem Tuch abzudecken. So verhindern Sie, dass Wasser, Reinigungsmittel oder Kleber an den Motor gelangen.

Bild_02

Wenn sich an der Motorhaube Rückstände der alten Dämmung oder andere grobe Verunreinigungen befinden, müssen diese zunächst mit einem Spachtel oder ähnlichem entfernt und die Haube anschließend vorgereinigt werden.

Bild_03

Die gereinigte Motorhaube muss nun entfettet werden. Dazu empfehlen wir Ihnen unseren Oberflächenreiniger oder einen anderen geeigneten Entfetter z.B. Waschbenzin. Achten Sie darauf, dass die gesamte Fläche behandelt wird - vor allem die Ecken und Kanten.

Bild_04

Legen Sie die Dämmmatte auf den Motorraum. Die Klebefläche zeigt nach oben. Markieren Sie sich mit einem Stift die Mitte auf der Matte und auf der Haube, so erleichtern Sie sich das gerade Anbringen der Matte. Vorsichtshalber testen Sie die Passgenauigkeit und schneiden die Matte bei Bedarf zurecht.

 

4. Ankleben der Motorhaubendämmung

 Bild_05

Sprühen oder pinseln Sie die Motorhaube dünn mit dem Kleber ein. Achten Sie bei Motorhauben mit Falzen darauf, dass auch diese Stellen gut mit Kleber versorgt sind. Zügiges Arbeiten ist jetzt wichtig, damit der Kleber nicht schon vor dem Ankleben der Matte antrocknet.

Bild_06

Bringen Sie anschließend den Kleber auf die Dämm-Matte auf. Sprühen Sie dabei in gleichmäßigen Bahnen über die Klebefläche, die Ränder können zum Schluß besprüht werden. Der Kleber sollte nicht zu dick aufgetragen werden, damit die Spraydose für die gesamte Fläche reicht.

Bild_07

Setzen Sie nun die Matte an die Motorhaube an. Idealerweise sind Sie hierbei zu zweit. Bei der richtigen Positionierung helfen Ihnen die zuvor aufgebrachten Markierungen. Fixieren Sie die Matte durch leichtes Andrücken zunächst nur an wenigen Stellen, so dass Sie später durch Schieben nachjustieren können.

Bild_08

Schieben Sie die Matte in die gewünschte Position. Bei Motorhauben mit Falzen, wird die Matte hierunter geschoben. Üben Sie beim Schieben nur leichten Druck aus, damit die Matte nicht sofort festklebt. Das komplette Abziehen der Matte ist nur innerhalb weniger Minuten (1 - 3 min) nach dem ersten Ansetzen möglich.

 

5. Trocknen lassen

 Bild_09

Lassen Sie die Verklebung zum Abschluss für mindestens 1 Stunde austrocknen. Die Haube sollte dabei nicht geschlossen werden.

Nach dem Trocknen können Sie Ihr Fahrzeug wie gewohnt nutzen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit Ihrem Oldtimer.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.